x 
Warenkorb - Summe 0,00 €

  • Ihr Warenkorb ist leer!
 x 
Warenkorb - Summe 0,00 €

  • Ihr Warenkorb ist leer!

Beiträge zur Hagenower Gruppe der Jastorf-Kultur in Westmecklenburg

ArtikelNr: 20220720
Ausgrabungen von Artefakten/Urnen/Grabbeigaben der Hagenower Gruppe der Jastorf-Kultur im westlichen Mecklenburg von Horst Keiling
30,00 €
Array
Preisnachlass
Standardisierter Preis / kg:
  • ISBN:
    9783981291698
  • Format:
    17 x 24 cm
  • Anzahl Abbildungen:
    320
  • Bindung:
    Broschur
  • Anzahl Seiten:
    380
addtocartmodal
Loading...
LOADING...
  • Die Archäologen verstehen unter der Bezeichnung Jastorf-Kultur die materiellen Hinterlassenschaften der frühen Germanenstämme aus etwa den letzten fünf Jahrhunderten vor unserer Zeitrechnung in Norddeutschland.
    Bereits nach der ersten landesweiten Kartierung (Keiling 1969, Karte 1) nach der Zusammenstellung der Jastorf-Fundpätze durch Beltz im Jahre 1906 und 1910, die auch eine Grundlage für die Karte im Germanenhandbuch (Krüger 1988, Karte 2) war, zeichnete sich deutlich ab (Abb. 2), dass im westmecklenburgischen Sudebogen eine bedeutende Konzentration von Fundplätzen liegt, die wir aus rein topographischen Gründen als Hagenower Gruppe der Jastorf-Kultur bezeichnen. Von Hingst (1940), der das Gebiet in die Untersuchungen für seine Dissertation einbezogen hatte, ist mir keine Verbreitungskarte bekannt.

Meist verkauft



addtocartmodal
Loading...